Filtru Coffee – eine App zur Unterstützung beim Aufbrühen von Kaffee

Filtru Coffee App am Smartphone
Filtru Coffee App am Smartphone

Es gibt für uns Kaffee-Genießer einige Apps am Markt. Ob nützlich oder nicht, das darf jeder für sich selbst entscheiden. Kürzlich habe ich mir mit Filtru Coffee solch eine App aufs Smartphone geholt. Um mir anzusehen, ob sie mir beim Aufbrühen von Filterkaffee hilfreich ist.

Filtru Coffee von Przemyslaw Bobak ist eine App, die kostenlos und werbefrei für iOS und für Android zu haben ist. Das ist schon mal positiv. Aber das mit den Kosten ist nebensächlich, wenn ich keinen Mehrwert sehe.

Ich verwende derzeit fürs Kaffeezubereiten zwei Apps:
• Brewmaster – von meiner Acaia Pearl Digitalwaage
• Gina – für Pour Over, Immersion & Cold Drip

Die App für die Gina benötige ich, da bei diesem Kaffeezubereiter eine Digitalwaage integriert ist. Die Brewmaster-App brauche ich nicht unbedingt, da mir beim Filterkaffee (z.B. mit Hario V60, Kalita Wave oder Chemex) die Waage alleine genügt. Und hier kommt Filtru Coffee ins Spiel. Denn die lässt sich auch mit meiner Acaia Pearl verbinden und liefert mir mit der Verbindung zu Health einen Mehrwert.

Filtru Coffee App am Smartphone
Filtru Coffee App am Smartphone

Was bietet mir die App?

Filtru Coffee ist eine App, die mich beim Aufbrühen von Filterkaffee unterstützen will. Mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, damit ich das Optimum herausholen kann. Unterstützt werden neun Arten der Zubereitung – beispielsweise Chemex, AeroPress, Hario V60, Kalita Wave, Mokkakanne und French Press.

Ich kann gleich mit dem Vorgaben agieren oder eigene Kreationen erstellen sowie speichern. Einstellbar sind die Menge an Kaffeepulver sowie die Wassermenge. Das kann ich einzeln anpassen oder über eine Änderung des Verhältnisses (z.B. 1:15). Zudem lässt sich zu jedem zubereiteten Kaffee eine persönliche Anmerkung hinzufügen.

Filtru Coffee App am Smartphone
Filtru Coffee App am Smartphone

Wer – so wie ich – die App auf einem iPhone oben hat, der kann Zugriff auf Health gewähren. Zum Sammeln und Beobachten der getrunkenen Mengen Koffein. Auch in einem Widget zu sehen.

Wer mag, der kann sich zu einem kostenlosen Filtru-Konto anmelden. Dann lassen sich Brühprofile auch mit anderen Genießern teilen.

Digitalwaage über Bluetooth verbinden

Mit dabei ist die Möglichkeit, sich über Bluetooth mit einer Digitalwaagen zu verbinden. Da werden ein paar Modelle unterstützt, u.a. meine Acaia Pearl. Die App stellt dann einen Timer ein und zeigt mir die optimale Durchflußgeschwindigkeit des Wassers. Als Feedback in Echtzeit – ergänzend zum in der Praxis gelernten Gefühl.

Filtru Coffee App am Smartphone
Filtru Coffee App am Smartphone

So nebenbei: Als Wasserkocher verwende ich einen Brewista Artisan, bei dem ich Grad-genau die gewünschte Temperatur (z.B. 96°) einstellen kann.

Filtru Coffee – mein Fazit

Eine leiwande App. Zum Aufbrühen von Filterkaffee würde ich sie nicht unbedingt benötigen (das habe ich mittlerweile “im Blut”). Aber die Koffein-Aufzeichnung via Health am iPhone macht für mich schon teilweise Sinn. Dazu müßte ich die App aber regelmäßig verwenden. Mal sehen, ob ich das schaffe. Zudem fehlt ja dann in Health das Koffein vom Espresso und von den Kaffees, die ich unterwegs trinke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.