Filterkaffee im Zug: Kantine 51° Nord Trinkflasche – mit Warmhaltung & Baumpflanzung

Kantine 51° Nord Trinkflasche - Foto © Helmut Hackl
Kantine 51° Nord Trinkflasche – Foto © Helmut Hackl

Ich habe seit längerer Zeit eine handliche Edelstahl-Trinkflasche mit Thermofunktion. Denn ich brühe mir gerne für unterwegs frisch einen Filterkaffee auf, wenn es schon in der Früh mit dem Auto oder Zug los geht. Da für zwei Personen das Volumen von einem halben Liter doch zu wenig ist, kaufte ich mir ergänzend noch ein etwas größeres Exemplar …

Wenn ich alleine unterwegs bin, dann fährt fast immer eine kleine Thermosflasche. Die ist handlich und es passen bis zu 500ml Filterkaffee hinein. Da ich bei meinen Kulinarikreisen und -ausflügen immer öfters den Zug nehme, ist das Volumen zu gering, wenn wir zu zweit reisen. Deshalb brauchte ich eine etwas größere Variante. Mit einer Kapazität von 750ml.

Es gibt ja gefühlt Tausende solcher doppelwandigen, Vakuum-isolierten Trinkflaschen. Für mich zählen neben der Funktionalität vor allem die verwendeten Materialien und das Aussehen. Entschieden habe ich mich diesmal für ein Produkt der Firma Kantine 51° Nord. Kein billiges Vergnügen, aber so eine Flasche ist ja eine “Anschaffung fürs Leben”.

Die Eckdaten der Trinkflasche

• Das formschöne, doppelwandige Gehäuse ist aus hochwertigem 18/8 Edelstahl. In Silber. Die Vakuum-Isolierung sorgt dafür, dass Getränke drinnen bis zu zehn Stunden heiß bzw. einen Tag lang kalt bleiben. Für meine Zwecke (hauptsächlich für Filterkaffee) mehr als ausreichend.

• Es lassen sich viele Arten von Flüssigkeiten einfüllen. Auch solche mit Kohlensäure.

• Die Flasche ist komplett frei von Plastik und frei von Weichmachern wie BPA (Bisphenol A) oder anderen Giftstoffen. Selbstverständlich ohne Geschmacks- oder Geruchsrückstände. Das sind aber ohnehin Voraussetzungen.

Schraubverschluss der Kantine 51° Nord Trinkflasche - Foto © Helmut Hackl
Schraubverschluss der Kantine 51° Nord Trinkflasche – Foto © Helmut Hackl

• Der Dichtungsring im Schraubverschluss ist aus lebensmittelechtem Silikon und sorgt dafür, dass nichts ausläuft. Gleich nach dem Auspacken ausprobiert und abgenickt. Zum Reinigen lässt er sich abnehmen.

• Die ungefähr 43mm breite Öffnung sorgt für sicheres Einfüllen, Ausgießen und die Flasche lässt sich somit auch innen gut reinigen.

• Die Reinigung ist simpel und flott erledigt. Die Flasche (ohne Deckel) darf auch in den Geschirrspüler. Ich erledige das allerdings immer händisch.

• Das Gewicht liegt – ohne Inhalt – bei unter 350 Gramm. Aus meiner Sicht ein Leichtgewicht.

• Der Durchmesser der Flasche beträgt ca. 7,5cm, die Höhe etwa 27cm.

• Go Green: Pro verkauftem Produkt wird ein Baum gepflanzt. Das finde ich positiv und es freut mich, dass ich die unterstützt habe.

Kantine 51° Nord Trinkflasche – mein Fazit

Ich nehme die Trinkflasche von Kantine 51° Nord gerne auf meine Kulinarikreisen mit. In der Früh frisch Filterkaffee aufgebrüht, eingefüllt und mitgenommen. Im Zug dann den Verschluß geöffnet, etwas auskühlen lassen (ist noch sehr heiß) und den Kaffee dann während der Fahrt genossen. Somit eine gute Investition. Und die nächste Bahnfahrt folgt eh schon in Bälde.

Ich kaufte die Kantine 51° Nord Trinkflasche um ungefähr 34 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.