Keramikfilter: Bialetti Pour Over mit acht Ecken

Bialetti Pour Over Keramikfilter – Foto © Helmut Hackl
Bialetti Pour Over Keramikfilter – Foto © Helmut Hackl

Eine meiner bevorzugten Zubereitungsarten für Kaffee ist Pour Over. Ich mag den gemütlichen Ablauf und danach den Geschmack der freigesetzten Aromen von frisch gemahlenen Bohnen. Es ist aber nicht nur eine Freude für den Gaumen, sondern auch fürs Auge. In meiner Sammlung befindet sich auch ein achteckiger Keramikfilter von Bialetti.

• erhältlich in zwei Größen: für 2 oder 4 Tassen – schon die kleine Variante wirkt wuchtig

• hochwertige Keramik in Weiß

• Design angelehnt an die klassische Moka

• Reinigung: Handwäsche (empfohlen) oder in den Geschirrspüler

• es passen u.a. die Hario V60-02 Papierfilter

Bialetti Pour Over Keramikfilter im Vergleich zu Hario V60 und Kalita Wave – Foto © Helmut Hackl
Bialetti Pour Over Keramikfilter im Vergleich zu Hario V60 und Kalita Wave – Foto © Helmut Hackl

Bialetti Pour Over Keramikfilter – mein Fazit

Der Bialetti Pour Over ist meine erste Variante aus weißer Keramik. Elegant und zweitlos. Da schmeckt der Filterkaffe gleich noch besser.

Bei Interesse: Ich habe den Kaffeefilter im Bialetti-Store in der SCS gekauft. Die 2er-Größe kostet ungefähr 15 Euro, die größere 4er Version etwa 20 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.