Melitta AMANO – eleganter, minimalistischer Kaffeebereiter zu einem stolzen Preis

Melitta AMANO - manueller Kaffeebereiter | Foto © Melitta
Melitta AMANO – manueller Kaffeebereiter | Foto © Melitta

Wenn es um Filterkaffee geht, dann läuft einem öfters Melitta über den Weg. Denn Melitta Benz hat 1908 mit dem Löschblatt ihres Sohnes und einer Blechdose den ersten Kaffeefilter erfunden. Ich werfe da auch gerne einen Blick auf deren Produkt. Beispielsweise auf die AMANO.

Die AMANO ist ein eleganter, minimalistischer Kaffeebereiter. Aus der selben Serie wie die EPOS (elektrische Filterkaffee-Maschine mit integrierter Mühle), die ich euch schon im Kaffeehäferl vorstellte. Die AMANO wird manuell bedient und besteht aus einem Filterhalter, einer Glaskanne und einem passenden Sockel.

Der Filterhalter besitzt spezielle Filterrippen und einen doppelten Auslass. Er wird passgenau in den Haltering eingesetzt, wo sich weiche Silikondämpfer befinden. Es passen die Standard Melitta 1×4 Papierfilter hinein. Beispielsweise die eigens für diese Serie produzierten “Pour Over Filtertüten”. Sehr praktisch: Es ist ein Drehregler vorhanden, der als Filterverschluß dient. Das ist auf zwei Arten nutzbar: Fürs Blooming und danach als Tropfschutz bei Entnahme der Kanne.

Melitta AMANO - manueller Kaffeebereiter | Foto © Melitta
Melitta AMANO – manueller Kaffeebereiter | Foto © Melitta

Die Glaskanne ist aus hitzebeständigem Borosilikat und hat eine Kapazität von 700ml.

Der Sockel ist aus stabilem Metall und hat eine Anti-Rutsch-Matte für einen sicheren Stand. Haltering und Sockel sind mit Metallstreben verbunden. Sieht elegant aus.

Zur Reinigung: Sowohl der Filterhalter als auch die Glaskanne sind für den Geschirrspüler geeignet. Oder für Handwäsche.

Die Melitta AMANO ist in zwei Ausführungen erhältlich: Schwarz / Gold oder Schwarz / Silber. Der UVP liegt bei ungefähr 200 Euro.

Melitta AMANO – meine Meinung

Die Melitta AMANO sieht elegant aus und ist sicherlich eine leiwande Möglichkeit, um Filterkaffee aufzubrühen. Was mich persönlich vom Kauf abhält, das ist der Preis. Denn wenn ich sie mit der GINA vergleiche, dann kostet die lediglich die Hälfte. Und die ist ebenso minimalistisch und hochwertig. Somit verzichte ich vorerst darauf und bleibe beim Melitta Porzellan-Set.