Origin Decanter Pour Over Kanne mit Filter

Origin Decanter Pour Over - Foto © Mark Volker / Trinity Coffee
Origin Decanter Pour Over – Foto © Mark Volker / Trinity Coffee

Ich trinke gerne hervorragenden Kaffee und bin ein Fan der Methode Pour Over. Da habe ich schon ein paar feine Produkte daheim Zum Beispiel den Origin Decanter. Eine Idee von Mark Volker der australischen Firma Trinity Coffee.

Minimalistisch & simpel beim Brühen

Das minimalistische System besteht aus zwei Teilen:

• Borosilikat Glaskanne mit einem Volumen von 750ml bzw. 500ml bei eingesetztem Filter. Die Kanne ist 115mm hoch und 135mm breit.

• Das Filtermodul passt perfekt in die Kanne. Erhältlich sind drei Materialien: Glas, Keramik (mattes Schwarz) sowie rostfreier Stahl. Die Besonderheit ist das “Sequence Grid Seal System”, das Einfluss auf den Durchfluß hat. Möglich sind dabei sechs unterschiedliche Möglichkeiten.

Ich habe die Keramik-Variante genommen. Das Volumen beträgt 155 ml und es passen exakt die hochwertigen Kalita Wave 155 Papierfilter hinein.

Die empfohlene Zubereitung ist simpel:
• Papierfilter ins Filtermodul geben und mit heißem Wasser ausspülen.
• 15g Kaffeebohnen frisch mahlen und das Pulver in den Filter geben.
• Ungefähr 30ml heißes Wasser (ca. 92° bis 95°C) langsam aufgießen und etwa 30 Sekunden warten.
• Weitere 110ml heißes Wasser aufgießen. Und danach nochmals 110ml. Macht dann in Summe 250ml.

Origin Decanter – mein Fazit

Ein minimalistische Möglichkeit, um hervorragenden Filterkaffee zuzubereiten. Taugt mir und macht sich exzellent in meiner Sammlung.

Bei Interesse: Den Origin Decanter (mit Glasfilter) von Trinity Coffee gibt’s um ungefähr 45 Euro plus Versand bei der brewcompany.de. Ich habe mein Exemplar vor einiger Zeit schon auf Kickstarter mitfinanziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.