Elegant, minimalistisch, hochwertig, aber teuer: Ratio Eight Coffee Maker

Ratio Eight Coffee Maker - Foto © Ratio Coffee Machines
Ratio Eight Coffee Maker – Foto © Ratio Coffee Machines

Ich habe daheim schon eine Vielzahl an Möglichkeiten, um frischen Kaffee aufzubrühen. Bei Filterkaffee bereitet es mir große Freude, dies manuell zu tun. Ich überlege aber schon länger, ob ich mir ergänzend nicht eine elektrische Maschine zulegen sollte. Beispielsweise einen Ratio Eight Coffee Maker.

Mit dem Eight Coffee Maker von Ratio Coffee Machines lässt sich ausgezeichneter Filterkaffee fast vollautomatisch zubereiten. Man benötigt frisch gemahlene Bohnen und frisches, kaltes Wasser. Den Rest erledigt die Maschine:

• Sensoren ermitteln automatisch die optimale Brühzeit basierend auf dem Wasserstand. Die Temperatur wird dabei auf 94° C gebracht.

• Danach erfolgt der “manuelle” Aufguss – mit Blooming als ersten Schritt.

• Während des Aufbrühens gießt der Duschkopf das Wasser langsam und gleichmäßig übers Kaffeepulver.

• Sobald der Kaffee fertig ist, leuchten weiße LEDs.

Ganz simpel und fast wie beim gemächlichen Aufgießen per Hand mit der Schnabelkanne.

Ratio Eight Coffee Maker - Foto © Ratio Coffee Machines
Ratio Eight Coffee Maker – Foto © Ratio Coffee Machines

Ein paar Eckdaten zur Maschine

• Die Kapazität beträgt bis zu 1,25 Liter.
• Das Heizelement liefert 1.600 Watt.
• Ober- und Unterteil bestehen aus Aluminiumdruckguss in Luft- und Raumfahrtqualität mit satiniertem Metallfinish.
• Die Wasserleitungen und die Karaffe sind aus Borosilikat in Laborqualität. In den USA ist die Karaffe auch aus mundgeblasenem Glas erhältlich.
• Der Wassertank ist aus BPA-freiem Copolymer.
• Die Armverkleidung wird aus Massivholz gefertigt.
• Die Abmessungen (BxHxT) betragen 23x36x34 Zentimeter.
• Auf die Karaffe passen Chemex Papierflter oder ein Able Kone Edelstahlfilter.
• Handgefertigt in Portland, Oregon mit 5 Jahren Garantie.

Zur Auswahl stehen mehrere Grundfarben und Holzdekore, die sich frei variieren lassen:

• Grundfarben = Schwarz, helles Silber, dunkles Kobalt, Auster, Weiß
• Holzdekor = Ebenholz, Mahagoni, Kautschuk, Nussbaum

Optional erhältlich ist noch eine Ratio Thermal Carafe plus einem passenden Porcelain Dripper.

Ratio Eight Coffee Maker – mein Fazit

Elegant, minimalistisch, hochwertig. Was aber leider auch seinen Preis hat: Um die 550 Euro kostet das gute Stück – erhältlich u.a. bei Dutch Barista in Holland. Obgleich das Teil wunderbar in meine Sammlung passen würde, habe ich vorerst darauf verzichtet. Auf meiner Wunschliste war aber allemal noch Platz dafür.

P.S.: Ende des Jahres kommt dann noch ein kleineres, günstigeres Modell. Die Ratio Six. Allerdings nicht so elegant mit Holzdekor, dafür aber mit Stahlkanne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.