Frisch gemahlen: Kaffee von der Rösttrommel verkostet

Kaffee von der Rösttrommel verkostet - Foto © Helmut Hackl
Kaffee von der Rösttrommel verkostet – Foto © Helmut Hackl

Ich verkoste gerne Kaffee von Röstereien, deren Bohnen bisher noch nicht in meinen Mühlen gelandet sind. So lerne ich viele unterschiedliche Geschmackserlebnisse kennen. Diesmal kamen die Sackerl aus Nürnberg von der Rösttrommel.

Ich habe jetzt schon ein paar Mal bei KAFFEEhoch2 bestellt, einem österreichischen Online-Greißler für uns Kaffeegenießer. Da ich mit Angebot und Service zufrieden bin, habe ich mir jetzt weitere Sorten schicken lassen. Diesmal von der Rösttrommel. Das ist eine Spezialitätenkaffee-Rösterei, die ihren Fokus auf saisonale Kleinstserien legt. Ganz wichtig sind dabei ökologische und soziale Nachhaltigkeit. Es wird täglich frisch geröstet – händisch in kleinen Mengen. Da merkt man die Leidenschaft und Liebe zum Kaffee.

Kaffee von der Rösttrommel verkostet - Foto © Helmut Hackl
Kaffee von der Rösttrommel verkostet – Foto © Helmut Hackl

Ich probierte drei Sorten: Espresso (100% Arabica), Bio Espresso (67% Bio-Arabica / 33% Bio-Robusta) und Espresso Indien Kathlekhan (100% Arabica).

• Espresso: Ein klassischer Espresso aus einer milden Arabica-Mischung. Geschmacklich mit mittelkräftigen Aromen aus Nüssen und Schokolade. Geeignet für Siebträger und Vollautomaten. Der Preis: 6,50 Euro fürs 250g-Sackerl.

• Bio Espresso: Eine Mischung aus Bio-zertifizierten Robusta aus Indien und Bio- & Fairtrade-zertifizierten Yakumama aus Peru. Mit mittlerer Stärke und Aromen von Nüssen & Schokolade. Geeignet für Siebträger und Vollautomaten. Der Preis: 7,90 Euro fürs 250g-Sackerl.

• Espresso Indien Kathlekhan: Ein ausgewogener Kaffee mit vollem Körper und wenig Säure. Geeignet für alle Arten von Filter. Der Preis: 8,50 Euro fürs 250g-Sackerl.

Den Espresso und Bio Espresso habe ich durch den Siebträger “gejagt” und in der Bialetti gebrüht. Den Espresso Indien Kathlekhan habe ich gemütlich handgefiltert.

Rösttrommel Kaffee – mein Fazit

Espresso und Bio Espresso schmeckten mir vorzüglich als kurzer, starker Ristretto. Fein nussig und schokoladig. Den Indien Kathlekhan habe ich gemütlich handgefiltert – z.B. Chemex, Hario V60, Fellow Stagg [X] und Kalita Wave – und mit Genuss “geschlürft”. Mein Gaumen gutierte alle drei Sorten, mit dem Indien Kathlekhan als Favorit, da ich am allerliebsten Filterkaffee genieße.

Fürs Selbstprobieren: Kaffee von der Rösttrommel bei KAFFEEhoch2 bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.