Wasserkocher entkalken – ich mache das regelmäßig

Wasserkocher gehören regelmäßig entkalkt - Foto © Helmut Hackl
Wasserkocher gehören regelmäßig entkalkt – Foto © Helmut Hackl

Als Filterkaffee-Genießer verwende ich den Wasserkocher fast täglich. Damit er immer perfekt arbeitet und das Hochquellwasser schmeckt, entkalke ich ihn regelmäßig. Selbstverständlich umweltfreundlich. Und so mache ich es.

Da wir daheim kein sehr hartes Wasser haben, mache ich den Reinigungsprozess ungefähr monatlich. Wenn vorher das Wasser durch den Magnesium-Filter tröpfelt, dann kann der Zeitraum auch länger sein.

Kalk wird durch Säuren gelöst

Kalk wird bekanntlich durch Säuren gelöst. Dies sollte immer auf natürlichem Wege passieren. Man kann beispielsweise Zitrone (mit der Temperatur aufpassen, damit kein Calciumncitrat entsteht) oder Essig (der Geruch des Essigdampfs ist mir zu penetrant) nehmen. Das Internet ist voll mit Tipps, die vom Aspirin über Backpulver bis hin zum Gebissreiniger reichen.

Umweltfreundlicher Flüssig-Entkalker

Ich mache es auf bequemen Wege. Ich kaufe ein kleines Flascherl umweltfreundlichen Flüssig-Entkalker von bi good (gibt’s in der Drogerie um unter 2 Euro für 250ml). Der ist biologisch abbaubar, frei von Farbstoffen, in Österreich hergestellt und eignet sich für alle Haushalts-Kleingeräte. Die Flasche selbst ist aus 100% Recycling-Material. Für die Entkalkung sorgen dann organische Zitronen- und Milchsäure.

Wasserkocher gehören regelmäßig entkalkt - Foto © Helmut Hackl
Wasserkocher gehören regelmäßig entkalkt – Foto © Helmut Hackl

Wasserkocher entkalken – los geht’s

Auf der Verpackung des Reinigers nachlesen, welche Menge genommen werden soll. Als Richtwert: Bei normaler Verkalkung sind dies 50ml mit 500ml Wasser. Der Ablauf schaut so aus:

• Entkalker in den Wasserkocher geben, mit Wasser aufgießen, den Wasserkocher einschalten und das Wasser aufkochen lassen.
• Danach ungefähr 15 Minuten einwirken lassen.
• Inhalt wegschütten.
• Den Wasserkocher mehrmals mit kaltem Wasser gut ausspülen.
• Ein-, zweimal noch Wasser aufkochen lassen, damit eventuelle Rückstände vom Entkalker beseitigt werden.
• Nochmals gut ausspülen.

Und schon ist der Wasserkocher wie neu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.